Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)

Die Phytotherapie besteht schon seit Jahrtausenden und wir wissen heute um die Nutzung dieser Pflanzen für unsere Gesundheit. So ist allgemein bekannt, dass Knoblauch und Zwiebel antibiotisch wirken und Fenchel bei Blähungen ein bewährtes Mittel darstellt.

Alle Wiesen und Matten, alle Berge und Hügel sind Apotheken (Paracelsus).

Die Pflanzenheilkunde geht immer von der ganzen Pflanze aus. Von einem als Ganzes wirkenden Wirkstoffkomplex, dessen einzelne Bestandteile oft sogar nicht nur als Summe zu betrachten sind.

Nicht nur die einzelnen Bestandteile der Pflanze sind von Bedeutung, sondern auch Faktoren wie Jahreszeit, Boden und Klima.