Akupunktur

Akupunktur auf der Basis der Traditionellen Chinesischen Medizin

Die Traditionelle chinesische Medizin ist eine mehrere tausend Jahre alte ganzheitliche Heilkunst, die auf der grundsätzlichen Annahme beruht, dass unser Leben eine Bewegung von universeller Lebensenergie ist. Beim gesunden Menschen bewegt sie sich in ausgeglichenem Fluss, beim Kranken ist dieser Fluss gestört. Eine der Methoden, mit denen sich ein gleichmäßiger Energiefluss wiederherstellen lässt, ist die Akupunktur.

Die Akupunkturbehandlung

Dabei wird anhand einer ausführlichen Befragung und einer Pulsdiagnose sowie einer Zungendiagnose die Ursache der jeweiligen Störung festgestellt. Dann werden die entsprechenden Akupunkturpunkte ausgewählt, mit denen sich genau diese Störung ausgleichen lässt. In diese Punkte werden dann dünne Nadeln gesetzt, um sie zu aktivieren. Die Nadeln werden nach ca. 30 Minuten entfernt. Es sind 5 bis 10 Behandlungen notwendig um den Energiefluss vollständig auszugleichen und damit die Ursache der Krankheit zu beseitigen.

Die Anwendungsgebiete

Mit Akupunktur lassen sich sehr viele unterschiedliche Krankheiten behandeln. 

Hier einige Beispiele: Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Heuschnupfen, andere Allergien, verschiedene Darmleiden, Magengeschwüre, Tennisellenbogen, allgemeines Unwohlsein und Angstzustände, Unfruchtbarkeit, Menstruationsbeschwerden.